Dass das vergangene Jahr 2020 ein absolut spezielles Jahr war, steht definitiv ausser Frage. – Spätestens jetzt ist wahrscheinlich auch so ziemlich dem letzten Menschen klar geworden, dass die gesamte Welt gerade einer grossen Veränderung unterliegt. – Die beste Veränderung daran ist für mich persönlich der sich endlich entwickelnde Weltfrieden – und bei dem Wort muss ich wirklich schmunzeln. Als ich in einer kürzlichen Konversation mit meiner Schwester dieses Wort verwendet hatte und meinte: „ich wünsche mir Weltfrieden“ lachte sie mich aus und meinte: „Du klingst wie Eine aus ner Misswahl. Aber ich verstehe was Du meinst.“ 

Tja was meinte ich denn? 

Ich meinte, dass es tatsächlich danach aussieht, als wenn es endlich einen Weltfrieden gäben könnte. Auch wenn immer wieder noch so ein paar kleine Brandherde gefeuert werden. Und ich meine natürlich auch Welt, wenn ich Welt sage, d.h. für ALLE Wesen dieser Erde. – Und mit dem Wort Frieden verbinde ich auch das Wort Freiheit, denn ohne Freiheit kann es kein wirklicher Friede sein.

Wie Karl Jaspers schon sagte: 

Die Unwahrheit ist das eigentlich Böse das jeden Frieden vernichtet.

Denn Frieden ist nur durch Freiheit und Freiheit nur durch Wahrheit möglich…

Doch was ist wahr und was ist Unwahr?

Viele haben spätestens jetzt im erzwungenem Rückzug 2020 zumindest erkannt, dass Einiges nicht mehr stimmig ist und viele Dinge nicht so sind, wie sie scheinen. Doch dies passiert nicht nur im Aussen. Manche Menschen sind so tief in ihren eigenen Glaubensmustern verstrickt, dass sie auch ihre eigenen Scheingebäuden nicht erkennen und immer noch nach den Schuldigen suchen. Sehr beliebt ist auch bei manchen Menschen, sich „hochbeschäfftigt“ als etwas Besonderes zu zeigen, sprich sich zu beweisen – um ein Feedback zu erhalten, damit das, was sie glauben zu sein, bestätigt wird…  Selbst dann, wenn sie merken, dass sie damit immer nur von einer Wand zur anderen gelaufen sind und immer wieder mit den gleichen Themen konfrontiert wurden, stehen viele Menschen der Veränderung ihrer Glaubensmuster hilflos gegenüber.

Doch mit dem neuen Jahr eilt auch hierfür noch mehr energetische Aufdeckungs-Hilfe, in Form von neuen Frequenzen, herbei. Je nachdem wie lange ich meine Glaubensmuster schon lebe, dürfen diese jetzt mit Hilfe von neuen Energien und Frequenzen entsprechend leichter aufgelöst werden. Dies ist nicht immer freudevoll – ganz im Gegenteil, für viele Menschen öffnet sich regelrecht unter ihnen ein Boden ohne Netzt, trotz sanfter Zwangserwachung.

Besonders schwer haben es die Menschen, die schon längere Zeit ihre „kämpferische“ Opferhaltung vor sich herschieben oder von einem Guru zum nächsten rannten um sich ständig neu beseelen bzw, erwachen zu lassen und damit besonders ihr spirituelles Ego gefüttert haben statt sich wirklich selber zu finden. Aber auch die, deren internen Schlangenenergie jetzt nicht mehr ausreicht, sich bedeutungsvoll und laut mitteilend von einem Gipfel zum anderen zu schwingen, werden leiser werden.  

Denn die neue Energie gilt unserem Selbst und nicht mehr so zwingend unserem Ego.

Sie ist nicht euphorisch und mit grossen Emotionen begleitet – sie ist sehr friedvoll und voller Liebe. Sie zeigt uns, mit unserer inneren Wahrheit in Verbindung zu sein bedeutet, mit seinem Selbst in Verbindung zu stehen und für dieses einzustehen. Dies jedoch bedarf keiner grossen Aktion im Aussen, sondern ist tatsächlich ein friedlicher und stiller Akt. Der Löwe, der sich seiner selbst bewusst ist, braucht kein Gebrüll mehr, er strahlt die Stärke und den Frieden aus sich heraus aus. Er ist sich dessen bewusst, dass er nicht besser und auch nicht schlechter ist als jeder andere. Dies ist kein Wissen mehr aus dem Geist des Kopfes, dies ist ein Wissen aus dem Herzen UND wird in Zukunft damit mehr und mehr Resonanz finden…

Daher ist jetzt die Zeit sich von alten Glaubensmustern, Ballast und Blockaden zu befreien. Diese zu transformieren und neue Wege einzuschlagen. Neue Wege, die uns erlauben mit Hilfe der Wahrheit tatsächliche Freiheit und Frieden (im Innen wie im Aussen) zu finden…      In diesem Sinne lasst uns das Neue Jahr mit seinen neuen Energien und neuen Wegen einladend feiern und uns auf den Weg machen in eine neue wahrhaftig friedvolle Zeit….

Deine Ariane Svariana ♥️

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.